FLIGHT 13 RECORDS

TUFF CITY KIDS

adoldesscent

Release: D 16

2xLP mit Klappcover! Gerd Janson und Phillip Lauer sind ein gut eingespieltes Team. Treffen sie sich doch einmal wöchentlich in Phillips Studio, um den ganzen Tag lang zu remixen und zu produzieren. Auch wenn Gerd scherzhaft anmerkt, dass seine Rolle dabei auf das Bedienen der Kaffeemaschine und dem Rumspielen auf seinem Handy beschränkt sei, ist klar, dass die beiden höchst effizient und gekonnt ihre Fähigkeiten zusammenbringen. Tuff City Kids ist ein Projekt, das über die letzten Jahre für ziemlich viel Bewegung auf den Tanzflächen gesorgt hat. Betrachtet man den stetigen Output auf anerkannten Labels wie Unterton, Delsin, Internasjonal, Permanent Vacation und Live At Robert Johnson, so kann man kaum glauben, dass die beiden Frankfurter sich bisher eher noch im Underground bewegen. Dazu kommen Remixes für Azari & III, Scuba, The Juan MacLean, Fort Romeau, Avalon Emerson, Massimiliano Pagliara oder Alter Ego, um nur einige der Acts aufzuzählen, die ihre magische Studioarbeit bisher in Anspruch genommen haben. Seit geraumer Zeit macht das Gerücht die Runde, ein Tuff City Kids Studioalbum wäre in Arbeit und nun, da "Adoldesscent" fertig ist, scheint es für die beiden schier unmöglich weiter im Hintergrund zu lungern. Das Album ist nicht zuletzt dank toller Vocalbeiträge von Annie, Joe Goddard (Hot Chip), Kelley Polar und Jasnau von Pop-Einflüssen durchzogen. Die Instrumentalstücke greifen gekonnt Elemente aus verschiedenen Phasen der Pop- und Dancemusik auf. Das geht vom Boogie-infizierten Funk bei "Wake People" zum Breakbeat Techno bei "Boilered", und der quirligen Nostalgie Ravenummer "Nordo". Dazu gibt es ansteckenden New Wave auf "Labyrinth", der ersten Single Auskopplung des Albums, düsteren 80er Pop bei "Scared" und wunderbar soulige Momente bei "Tell Me". DJs werden sicher von den zackigen Chords bei "Aska" und dem luftigen, wunderbar unbekümmerten Charakter von "Farewell House" begeistert sein. Doch "Adoldesscent" ist kein reines Dancefloor Album. Der verträumte Opener "Ophmar" beschwört das Erbe John Carpenters herauf, und das knarzige "R-Mancer" offenbart die Weiten der psychedelischen Klangwelt. Ähnlich wie bei Tuff City Kids selbst, geht es bei "Adoldesscent" nicht um eine bestimmte Stilrichtung oder einen Sound. Vielmehr ist es der Ansatz der Verschmelzung. Und damit ist endlich der Nachweis erbracht, dass die verschiedenen Ecken des elektronischen Musikspektrums wesentlich mehr gemeinsam haben, als man gemeinhin vermuten würde. Aber was noch viel wichtiger ist und am Ende mehr zählt als all das: es zaubert ein Lächeln auf's Gesicht! *Permanent Vacation


Genre: Electronic Goods
CD 16,90€*

LPx2+MP3 21,90€*

* alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Telefon-Mailorder

+49 (0)761 208 990
Mo - Fr 10 - 18 Uhr

Geschenkgutschein

Box schenken

Sicheres Shoppen

Portofrei ab 50,00€ innerhalb Deutschlands!

Zahlung1 Zahlung2

Art Shirts

Art shirt

Mailorder Katalog

F13 aktuellerkatalog
Gogreen
* alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten