FLIGHT 13 RECORDS

MAXIMO PARK

risk to exist

Release: US 17

Sie gehörten zur Speerspitze der sogenannten "Class of 2005", der Welle britischer Bands, die den Indie-Gitarrenrock der Nullerjahre dominierten. Die Band aus Newcastle verfolgt seitdem einen explorativen, aber immer auch griffigen Weg und lotet gerne die Grenzen ihrer Möglichkeiten aus, ohne ihr gesicht vollends zu verändern. Mit Sänger Paul Smith haben sie aber auch einenSänger, dessen ausserordentliche Stimme und Gesangsstil herausstechen. Das 6te Album zeigt die Maximos weiter auf Entdeckungsfahrt in sehr guter Form und mit einer musikalischen Vision, zu der auch rhythmisch anspruchsvoll ineinander verzahnte Songs mit einem manchmal souligen Unterton gehören, der ihnen exzellent steht und sich über Backgroundvox und cool eingestreute Bläsersätze bis hin zu Offbeatriffs und Andocken an alte Schrammeligkeit und typisch britische Indie-Rockfaktoren definiert. Prägnant oftmals die Refrains, das Album glänzt mit ganz unterschiedlichen Unterbauten, geizt nicht mit guten Hooklines und kreativen Momenten in Gestalt ineinander verzahnter Riffs, die auch Prog und mal ein dancy Moment umfassen. Ein tolles Album, auf dem das Politische auch das Persönliche ist und entsprechend Bezug nimmt und Zeichen setzen will im Angesicht des Zustands der aktuellen Weltpolitik und der bröckelnden politischen Systeme. "Now the regimes that we’ve propped up have descended into a living hell" heißt es im Titeltrack- Angespornt durch die Antwort des Westens auf die Flüchtlingskrise, die hämische, überlegene Haltung der wohlbehüteten Tories und die kleinen, aber bedeutungsvollen Gesten der Liebe, die das Gute in dieser Welt bestätigen, ist der Song ein Schrei nach Mitgefühl und beschreibt im Refrain die Prekarität des Lebens: "Throw your arms around me, I’ve came too far and the ocean’s deep". Diese Pop-Songs sprechen die großen Themen an, ohne den Hörer niederzureden.„Risk To Exist“ wurde von Tom Schick (Wilco, Beck, White Denim) in Zusammenarbeit mit der Band produziert. Neugierig aus dem gewohnten Umfeld im englischen Nord-Osten auszubrechen, zog es Maxïmo Park im Herbst 2016. Komplett live aufgenommen in Wilcos Studio The Loft in Chicago. Mimi Parker von Low ist bei fünf Songs zu hören. *Cooking Vinyl


Genre: Indierock / Psychedelic Rock / Pop
Web: http://maximopark.com/
CDx2 22,90€*

CD 16,50€*

LP+MP3 21,90€*

* alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Mehr von MAXIMO PARK

Cover MAXIMO PARK, a certain trigger
MAXIMO PARK
a certain trigger
(D 15)
 
17,50€*
 
22,50€*
Cover MAXIMO PARK, missing songs
MAXIMO PARK
missing songs
(UK 05)
 
22,90€*
Cover MAXIMO PARK, national health
MAXIMO PARK
national health
(UK 12)
 
10,90€*
 
28,50€*
Cover MAXIMO PARK, quicken the heart
MAXIMO PARK
quicken the heart
(UK 09)
 
18,90€*
 
16,90€*
 
17,50€*
Cover MAXIMO PARK, risk to exist
MAXIMO PARK
risk to exist
(US 17)
 
22,90€*
 
16,50€*
 
21,90€*
Cover MAXIMO PARK, too much information
MAXIMO PARK
too much information
(UK 14)
 
10,90€*

Vielleicht gefällt dir auch

Cover PUP, s/t
PUP
s/t
(US 14)
 
13,90€*
 
15,50€*
Cover JIMI HENDRIX, electric ladyland
JIMI HENDRIX
electric ladyland
(D 15)
 
23,90€*
Cover PUP, the dream is over
PUP
the dream is over
(US 16)
 
14,90€*
 
17,90€*
Cover MENZINGERS, after the party
MENZINGERS
after the party
(US 17)
 
14,90€*
 
19,90€*
 
22,90€*
Cover VAN HOLZEN, anomalie
VAN HOLZEN
anomalie
(D 17)
 
15,90€*
 
21,90€*

Telefon-Mailorder

+49 (0)761 208 990
Mo - Fr 10 - 18 Uhr

Geschenkgutschein

Box schenken

Sicheres Shoppen

Portofrei ab 50,00€ innerhalb Deutschlands!

Zahlung1 Zahlung2

Art Shirts

Art shirt

Mailorder Katalog

F13 aktuellerkatalog
Gogreen
* alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten